Rückblick

Donnerstag,  17.  Dezember  2015          Tagesfahrt

Weihnachtsmarkt  Hannover

Der vollbesetzte Bus machte sich früh morgens um 7 Uhr auf den Weg nach Hannover.

Ziel der diesjährigen Tagesfahrt im Dezember, war der besonders schöne Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Hannover.

 

An rund 170 weihnachtlich geschmückten Ständen konnten die 51 LandFrauen aus der Marsch staunen und einkaufen.

Es wurden Christbaumschmuck aus dem Erzgebirge und dem Thüringer Wald, Holzspielsachen, kunstgewerbliche Artikel, Keramik und Haushaltwaren angeboten. Glasbläser, Töpfer und Kerzenmacher zeigten ihr handwerkliches Geschick.

 

Für das leibliche Wohl war mit einer großen Auswahl weihnachtlicher Speisen, Getränken und Süßigkeiten bestens gesorgt!

 

Bei den eher frühlingshaften Temperaturen schmeckte häufig ein kühles Bier besser, als ein warmer Punsch.

Doch einige LandFrauen meinten, der Punsch geht immer!

 

 

 

 

 

Nach dem vielen Laufen über den Weihnachtsmarkt

 

ein schönes Bier "zischen" war sehr angenehm !

 

                                Na, denn Prost !

 

 

 

 

Ein leckerer Punsch

 

                       gehört einfach zum Weihnachtsmarktbummel dazu,

 

meinten diese LandFrauen !

Nach mehreren Stunden Bummeln durch die schönen verschiedenen Wege über den Markt,

genüsslichen Schlemmerattacken und bepackt mit Einkaufstüten,

machten sie sich um 16.30 Ur auf die Heimreise mit dem Reisebus.

Die Stimmung im Bus war mal wieder bestens !

Voller Erlebnisse im Gepäck erreichten die LandFrauen abends ihre vertraute Heimat !


Donnerstag, 10. Dezember 2015

> Plattdüütsche  Wiehnachtsfier  mit  Punsch  und  Pepernöt <

Zur Freude der 133 anwesenden LandFrauen im Haseldorfer Hof, hatte Gerd Richert das Jubiläumsgeschenk der Elmshorner Speeldeel auf unserer gemütlichen Weihnachtsfeier eingelöst. Zusammen mit seinen vier talentierten  "Jung-Plattschnacker" > Noah Lüchau, Merle Mohr, Finn Beutler und Momme Wulff, gestaltete er das gelungene Abendprogramm. In sehr schöner Atmosphäre, wurden mit Pastor, Dr. Nagel, Weihnachtslieder in plattdeutscher Sprache gesungen und von Melanie Hille stimmungsvoll auf dem Akkordeon begleitet.

 

 

 

 

                        Die jungen Plattschnacker,

wie auch die aufmerksam zuhörenden LandFrauen,

          hatten großen Spaß an den Darbietungen !

 

 

 

 

 

Die   Stimmung   und   Atmosphäre   waren   sehr gut !

 

 

Der  "Klönschnack "  kam auch nicht zu kurz!                                     Plattdeutsche Lieder wurden vom Textblatt gesungen !


Donnerstag, 12. November 2015

Karin  Haß   >  Leben  in  der  Taiga

Karin Haß
Karin Haß

Nach einer lecker schmeckenden Steinpilzsuppe, warteten die LandFrauen neugierig auf den Vortrag!

 

Endlos scheinende Taiga, zahllose Flüsse und Seen, Gebiete, die keines Menschen Fuß je betrat - dahin, nach Sibirien, zog es 2005 die Hamburger Karin Haß.

 

Gespannt folgten die 51 LandFrauen im Haselauer Landhaus den fesselnden Ausführungen beim gedanklichen Aufenthalt im fernen Sibirien!

> Bild aus : www.taigaleben.de

Bücher von Karin Haß zum Stöbern und Kaufen
Bücher von Karin Haß zum Stöbern und Kaufen

Mit Texten aus ihren Büchern und tollen Bildern auf der Leinwand, entführte sie uns in eine fremde, faszinierende Welt!

 

Ihr Taigaleben begann mit Paddeltouren durch die Einsamkeit sibirischer Wälder und führte schließlich nach Ostsibirien in ein entlegendes Taigadörfchen am Oljokmafluss, in dem sie acht Monate lang lebte. Per Boot und zu Fuß erkundete sie die Umgebung, ertrug Temperaturen bis unter minus 50 Grad, lernte das harte Dasein der Dörfler kennen, nahm am Dorfleben teil und schloss Freundschaften. Sie begegnete dem Ewenken Slava, der seinen Unterhalt durch Jagd und Fischfang bestritt. In ihm fand sie eine große Liebe, die zu suchen sie schon lange aufgegeben hatte. Sie teilt nun sein Leben in dieser abgeschiedenen Welt!

 

Realitätsnah, offen, empfindsam und unterhaltsam beschrieb sie ihre Erlebnisse.

 

Weitere Infos unter www.taigaleben.de


Mittwoch, 14. Oktober 2015

Neuerungen des Verkehrsrechts und Anforderungen an ältere Verkehrsteilnehmer

Nach einer Kürbissuppe mit warmen Kürbisbrot im Lindenhof, warteten 65 Landfrauen gespannt auf den Vortrag vom Fahrlehrer Reinhold Nass von der Fahrschule Nass aus Uetersen. "Sicher im Verkehr" > zu diesem Thema konnte der Fahrlehrer viele Tipps und Informationen geben. Die Regeln im Straßenverkehr haben sich im Laufe der Jahre geändert...

 

Die aufmerksamen Landfrauen stellten ihre persönlichen Fragen, und so entstand ein interessanter Gesprächsstoff!

 

Von der Vorsitzenden, Inga Marckmann, erhielt der Fahrlehrer  Reinhold Nass ein Backbuch von den Haseldorfer Landfrauen und eine gemischte Obstkiste aus neuer Ernte von den Obstbauern aus der Marsch als  "Dankeschön"!


Sonntag, 4. Oktober 2015

Plattdeutscher Erntedankgottesdienst  

mit Pastor Dr. Nagel in Haseldorf

 

Die Landfrauen überreichten feierlich die Erntekrone und beteiligten sich an der Gestaltung des Gottesdienstes.

Der Bürgermeister freute sich über die neue Erntekrone!
Der Bürgermeister freute sich über die neue Erntekrone!

 

 

Auch in Heist wurde ein ERNTEDANKGOTTESDIENST gefeiert!

 

Die Frauen aus Heist hatten fleißig gebacken   >   viele Besucher fanden den Weg nach Heist ...


Donnerstag, 24. September 2015

Video - Rückblick  > 800  Jahre Gemeinde Haseldorf

Wie man sieht, hatten Peter und Angret auch selbst einen großen Spaß an dieser Filmpräsantation!
Wie man sieht, hatten Peter und Angret auch selbst einen großen Spaß an dieser Filmpräsantation!

Haseldorf vor 25 Jahren ...

 

Zum 800 - jährigen Jubiläum der Gemeinde Haseldorf, filmten Angret und Peter Köhncke, damals vor 25 Jahren, 7-stündige Videoaufnahmen von dem großen Dorfereignis.

 

In geduldiger Kleinarbeit stellten sie, für den LF-Abend im Haseldorfer Hof, eine Auswahl ihrer Filmaufnahmen in ein eineinhalbstüngiges Programm zusammen ... eine tolle, interessante und vielfältige Präsentation! Die Gäste an diesem Abend staunten sehr und waren total begeistert. Das ganze Dorf war damals auf den Beinen. In einem wunderschön bunten Umzug durch Haseldorf, beteiligten sich fast alle Einwohner > Vereine, das Handwerk, die Verbände, der Handel, die Kommunalpolitik und die Kirche, und natürlich auch der LandFrauen Verein Haseldorfer Marsch ! Schöne Erinnerungen wurden geweckt !

 

Dieser eindrucksvolle Abend wurde von leckerem Zwiebelkuchen mit süffigem Federweißen begleitet !


Mehrtagesfahrt 19.08. - 23.08.2015

Ostfriesland

Beim Start zur Ostfrieslandfahrt , konnte der Dauerregen am Morgen, den LandFrauen die gute Laune, bei bester Stimmung, nicht verderben.

 

Wenn LandFrauen reisen.... bei der Frühstückspause hinter Bremen, kam die Sonne raus und begleitete sie an allen weiteren Tagen. Im Hotel "Friesengeist " in Wiesmoor, wurden die Damen mit leckerem Essen und sehr guter Unterkunft verwöhnt, Von hier aus starteten wir die nächsten 3 Tage zu den Rundfahrten. Emden mit dem Emssperrwerk, Greetsiel, Groningen und die Insel Norderney standen auf dem Programm. Die nette Reiseleiterin, Adele, führte die LandFrauen durch die sehenswerten Orte. Vorbei an wunderschönen Häusern, Kanälen bis zur Moorlandschaft, zeigte sie den Frauen "Ostfriesische Idylle " pur. Ein Krabbenbrötchen direkt vom Krabbenkutter am Hafen, schmeckte besonders gut.

 

Eine Fahrt nach Holland, zur Stadt Groningen, war auch dabei. Hier waren wir besonders von den 500 Hausbooten beeindruckt. In einem urigen Cafe in Ostfriesland, lernten die LandFrauen Ostfriesentee trinken > 1 Klümpchen Kandis in die kleine Teetasse, 3/4 voll Tee gießen, 6 Tropfen Sahne dazu und nicht umrühren > die Tasse muss mit einem mal ausgetrunken werden! Unsere Adele erzählte uns, dass sie so bis zu 12 Tassen Tee trinkt. Erstaunlich ! Bei bestem Sommerwetter, 26° Grad warm, ging es mit der Fähre zur Nordseeinsel Norderney. Auf einer Sandbank vor der Insel, sahen wir einige Seehundjunge, die dort bei Ebbe zur Welt gebracht werden. Die Inselrundfahrt war sehr schön. Durch die Dünenlandschaft liefen wir bis zum Wasser. Mit den Füßen durch das 20° warme Nordseewasser zu laufen, war sehr angenehm, 3 mutige Damen von uns, haben ein richtiges Bad genommem.

 

Jeden Abend nach dem 3-Gänge -Menü, war ein Spaziergang in der sehr schönen Umgebung beim Hotel angesagt. Danach trafen wir uns fast alle auf der gemütlichen Terrasse des Hotels. Es wurde geklönt oder auch gespielt. Bei den herrlichen Sommerabenden, mochte man gar nicht ins Bett gehen...

 

Am Rückreisetag stand dann noch der Höhepunkt " MEYER-WERFT " in Papenburg auf dem Programm > Der Anblick war überwältigend : hier werden Kreuzfahrtschiffe ausgebaut, z.Zt. die " Norwegion Escape " , in der größten Fertigungshalle der Welt ... wir staunten nicht schlecht ! Danach machten wir uns auf den Heimweg > Eine wirklich schöne Reise ging dem Ende zu - die letzten LandFrauen verließen um 20 Uhr den Reisebus.

1. Ziel der Reise: die Blumenhalle in Wiesmoor
1. Ziel der Reise: die Blumenhalle in Wiesmoor
Ein schöner Tag auf der Nordseeinsel                                                         Norderney
Ein schöner Tag auf der Nordseeinsel Norderney
Zwillingsmühlen bei  Greetsiel
Zwillingsmühlen bei Greetsiel
Im urigen Café werden die LandFrauen in die Zeremonie vom  Ostfriesenteetrinken eingeführt.
Im urigen Café werden die LandFrauen in die Zeremonie vom Ostfriesenteetrinken eingeführt.


Mittwoch, 8. Juli 2015

Das Wunder von Bern

LandFrauen erleben das brandneue Musical im "Theater an der Elbe".

 

29 LandFrauen machten sich auf den Weg in das neue Stage-Theater an der Elbe. Es liegt unmittelbar neben der Spielstätte "König der Löwen". In der letzten Etappe fuhren sie mit dem Schiffshuttle von den Landungsbrücken über die Elbe, mit einem beeindruckenden Panoramablick auf den Hafen und die Skyline von Hamburg.

 

Das neue Theater ist ein echter Blickfang > hochmoderne Architektur, ein großzügiges Foyer mit offener Galerie, Glasfassade und stilvollen Bars. Vom Musical selbst , waren wir zutiefst berührt. DAS WUNDER VON BERN erzählt eine sehr bewegende Familiengeschichte vor dem Hintergrund der Fußballweltmeisterschaft 1954 > Es geht um eine Familie die sich findet, um eine Mannschaft die durch Zusammenhalt über sich hinauswächst, und einen kleinen Jungen mit großen Träumen. Ein Musical über die Kraft und den Lebensmut einer ganzen Generation.

 

Ein großer Stoff für noch größere Gefühle ! Die LandFrauen waren total begeistert, ganz besonders vom großartigen Bühnenbild > es wurde gelacht und gestaunt > ein unvergesslicher Abend für uns Frauen aus der Haseldorfer Marsch!

Im Foyer im Musical "DAS WUNDER VON BERN",  Theater an der Elbe

 

Rechts oben im Bild , sieht man die Vitrine mit dem Original WM-Pokal von 1954, der als Leihgabe bis zum 31. Juli im Theater verbleibt!

Die LandFrauen warten gespannt auf den Beginn der Vorstellung!



Dienstag, 23. Juni 2015

Tagestour nach Worpswede und Fischerhude

LandFrauen erforschen das Teufelsmoor

 

Morgens um 7 Uhr starteten 53 LandFrauen im vollbesetzten Reisebus Richtung Worpswede. Bei einem leckeren Frühstück mit Mett- / Käsebrötchen, trafen die Damen in Wilstedt auf die nette Fremdenführerin. Schon im Bus informierte sie die LandFrauen vorab in anregender Art und Weise über das Besichtigungsprogramm in Worpswede und Fischerhude , direkt im Teufelsmoor gelegen. Zu Fuß wurde dann der 9150 Einwohner zählende Künstlerort Worpswede , mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten bestaunt... Mittags wurden sie im "Tarmstedter Hof " vom Wirt persönlich begrüßt und mit einem köstlichen, reichhaltigen und sehr abwechslungsreichen MENÜ überrascht - Fazit der LandFrauen: " So gut haben wir lange nicht gegessen! " Nachmittags erwartete das charmante Bauerndorf Fischerhude die Gäste aus der Haseldorfer Marsch zu einem romantischen Spaziergang. Im urgemütlichen "Puppencafe " gab es 12 selbstgebackende Torten zur Auswahl, eine schöner als die andere ! Ein Verdauungsspaziergang, entlang am wunderschön gelegenden Flüsschen "Wümme " , war nach der ausgiebigen "Tortenschlacht " notwendig!

 

Nach dieser tollen, ereignisreichen Kultur - und Kunstfahrt durchs Teufelsmoor , erreichten die müden LandFrauen gegen 19.30 Uhr ihr zu Hause.

 53 LandFrauen waren gespannt auf die Kulturfahrt ins Teufelsmoor
53 LandFrauen waren gespannt auf die Kulturfahrt ins Teufelsmoor
 Der Spaziergang entlang  der  "Wümme"  war wunderschön romantisch.
Der Spaziergang entlang der "Wümme" war wunderschön romantisch.
Im "Puppenmuseum" erwartete die Damen eine "Tortenschlacht"
Im "Puppenmuseum" erwartete die Damen eine "Tortenschlacht"


3. - 12. Juni 2015

Busreise nach Südengland und Cornwall

Wenn LandFrauen reisen , geht die Sonne auf !

 

Bei sonnigem Reisewetter mit angenehmen Temperaturen von 18 - 22 Grad, erlebten 34 LandFrauen , begleitet von Ihren 7 Landmännern, in 10 Tagen, eine traumhaft schöne Busreise durch Südengland und Cornwall. Auf der Hinfahrt ging es von Calais/Frankreich, mit der Fähre nach Südengland. Der erste Blick auf England war überwältigend > vom Schiff aus sahen wir die berühmten, weißen Klippen von Dover im Morgenlicht ! Bei den Besichtigungen / Führungen in mehreren außergewöhnlich schönen, großen Kathedralen, gab es unglaublich viel zu hören und staunen. Von den typisch "Englischen Gärten " waren die LandFrauen ganz besonders begeistert. Diese Farben, in üppig wachsender Vielfalt im milden Klima am Golfstrom, mit Palmen in den Vorgärten der englischen Häuser, war total beeindruckend ! Quer durch Südengland ging es gen Westen in das wilde, keltisch geprägte Cornwall. Mit seinen mystischen Geschichten, schroffen, wunderschönen Klippen an der Kanalküste, wurden wir "auf den Spuren von Rosamunde Pilcher" fündig...

 

Die sagenumworbende , angebliche Geburtstätte des legendären König Artus, mit einer geheimnisvollen Ausstrahlung und die Geschichte von Merlin, dem Zauberer, waren ebenso faszinierend, wie die abenteuerliche Fahrt durch das gruselig-dunkle und schaurig-schöne "Dartmoor". Wir besuchten das Ende von England > "Land´s End " mit seinen bizarren, sturmumtosenden Granitfelsen an der Küste des Ärmelkanals. Das traumhaft schöne, antike "MinackTheater", in den Fels gehauen, direkt am Meer gelegen, mit einem überwältigenden "Blumenmeer" verzauberte alle Besucher. Der geheimnisvolle Steinkreis "Stonehenge", aus grauer Vorzeit, versuchte uns in seinen Bann zu ziehen... Ein außergewöhnlicher Kunstgenuss bot uns eine kleine Dorfkirche mit Glasfenstern von dem großen Künstler, Marc Chagall entworfen und gefertigt. Den letzten Abend unserer Reise verbrachten wir in einem typisch englischen Pub, mit leckeren Speisen aus der Region. Am 10. Tag ging es durch den "Eurotunnel", ein Erlebnis der besonderen Art, auf´s Festland zurück, Kurs Schleswig-Holstein.

 

Auf der 14-stündigen Rückreise hatten wir genügend Zeit, die vielfälltigen Erlebnisse unserer fantastischen Reise Revue passieren zu lassen !

Gruppenbild der Haseldorfer LandFrauen
Gruppenbild der Haseldorfer LandFrauen
Unser erster  Blick auf England > die Klippen von Dover!
Unser erster Blick auf England > die Klippen von Dover!
Geheimnisvoller Steinkreis  "Stonehenge"
Geheimnisvoller Steinkreis "Stonehenge"
Theater Minack in den Fels gehauen am Meer!
Theater Minack in den Fels gehauen am Meer!
 Künstlerstadt St. Ives
Künstlerstadt St. Ives
Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher....
Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher....


Samstag, 9. Mai 2015

Fahrradtour nach Glücksstadt

Vorbei an wunderschönen , blühenden Rapsfeldern! Vom "schlechten Wetter" ließen sich 23 LandFrauen nicht abhalten!

 

Wie geplant ging es, am Samstagvormittag um 10 Uhr vom Haseldorfer Hafen aus, auf die obligatorische Muttertag-Fahrradtour. Mit richtiger Kleidung kein Problem! Die sturm- und regenerprobten Frauen fuhren über das Pinnausperrwerk, an der Elbe entlang ,Richtung Bielenberg / Kollmar nach Glücksstadt. Am Treffpunkt: Marktplatz, Restaurant "Kleiner Heinrich" mit den 7 LandFrauen,die mit dem Auto angereist waren, gab es für alle ein leckeres Mittagessen > Pannfisch und Matjesteller waren die Renner...

 

Um 14 Uhr sind wir auf Stadtbesichtigungstour gegangen. Die freundliche Stadtführerin erzählte uns sehr anschaulich, spannende und lustige Geschichten von der Entstehung der Stadt ..... jetzt haben wir auch einen bewegenden Einblick vom Leben des dänischen Königs, Christian IV. bekommen , der hier teilweise gelebt und viel gebaut hat!

 

Nächstes Ziel der Fahrradtour war das "Melkhus" auf dem Drahtenhof in Seestermühe. Die LandFrauen mußten kräftig gegen den Wind und weitere Regentropfen kämpfen....... mit reichlich Kaffee, Torten und Butterkuchen wurden sie belohnt!

 

Auf dem Rückweg ging es mit Rückenwind flott zurück in die Haseldorfer Marsch - ca. 60 km hatten die Damen an diesem Tag zurückgelegt!

1. Treffpunkt:  Marktplatz in Glücksstadt
1. Treffpunkt: Marktplatz in Glücksstadt
Stadtführung mit spannenden und lustigen Geschichten
Stadtführung mit spannenden und lustigen Geschichten


Freitag, 1. Mai 2015

Maibaum aufstellen an der Feuerwache Haseldorf

In diesem Jahr war die traditionelle "Maibaum - Feier" der Auftakt zu den Jubiläumsveranstaltungen "825 Jahre Haseldorf".

 

Der Spielmannszug Haselau eröffnete die Feier. Die Liedertafel hat nach ihrem Auftritt, der Gemeinde zur 825 Jahr - Feier , ein großes aus Kornähren gefertigtes Modell der "St. Gabriel - Kirche " übergeben. Die LandFrauen erfreuten die Zuschauer mit ihren Tänzen. Mädchen vom TV Haseldorf bekamen für ihre Darbietungen reichlich Beifall ! Für die Kinder standen auf der Wiese verschiedene Spielstationen , mit kleinen Preisen für die Lütten .

 

Für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt > Grillstand und Getränkewagen der Feuerwehr und die beliebten LandFrauen - Kuchen, 33 Torten standen zur Auswahl..... und fanden alle Abnehmer !

 

Ein bunter, fröhlicher Nachmittag zum Klönen, Staunen und Sehen !

Auftaktveranstaltung  zur 825 - Jahr Feier der Gemeinde Haseldorf
Auftaktveranstaltung zur 825 - Jahr Feier der Gemeinde Haseldorf
Gemeinschaftsveranstaltung der Feuerwehr Haseldorf und LandFrauen !
Gemeinschaftsveranstaltung der Feuerwehr Haseldorf und LandFrauen !
Die Tanzgruppe, unter Leitung von Ulla Wittke, durfte natürlich bei der Veranstaltung nicht fehlen!
Die Tanzgruppe, unter Leitung von Ulla Wittke, durfte natürlich bei der Veranstaltung nicht fehlen!
Ein Geschenk von der Liedertafel an die Gemeinde
Ein Geschenk von der Liedertafel an die Gemeinde
Zu den lustigen Kinderspielen gab es für die Lütten auch reichlich schöne Preise!
Zu den lustigen Kinderspielen gab es für die Lütten auch reichlich schöne Preise!

Viel Spaß und gute Laune bei den jungen und alten Gästen!